*
Glückliches Haus

Glückliches Haus - Glücklicher Mensch
Architekt geht neue Wege
 Ein Architekt geht neue Wege
Systemaufstellungen im Bauwesen
    
Andreas Müller
Dipl.-Ing. Architekt
System- und Organisationsaufsteller
Menu
Start Start
Seminartermine Seminartermine
Seminarbeschreibung Seminarbeschreibung
Aktuelles Aktuelles
Downloads Downloads
Danke Danke
Über Andreas Müller Über Andreas Müller
Impressum Impressum
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Seminarbeschreibung

Ein Architekt geht neue Wege? Wie sieht das aus?

 
Ich berate Menschen, die sich aktuell mit dem Grundbedürfnis Wohnraum/Wohnen beschäftigen, damit ein Problem haben oder unsicher bei Ihren Entscheidungen sind.
Also Menschen, ...
·         die ein Haus bauen wollen
·         die ein Haus kaufen wollen
·         die eine Wohnung kaufen wollen
·         die eine Immobilie verkaufen wollen
·         die Probleme mit einer Immobilie haben
·         die mit unterschiedlichen Wohnformen nicht klar kommen
·         die im Bauwesen tätig sind
 
Rückmeldung einer Seminarteilnehmerin: "Es war ein wundervoller Tag mit einer wunderbaren Atmosphäre. Du hast dafür gesorgt, dass sich alle Teilnehmer angenommen, geborgen und sicher fühlen. Die gemeinsame Einstimmung auf den Workshop anhand einer kleinen Meditation brachte innere Ruhe und die Bereitschaft, sich auf die eigenen und fremden Fragen einzulassen. ..." (Fortsetzung am Ende dieser Seite.)
 

Folgende Themen könnten auch bei Ihnen anstehen...

·         Ein Haus bauen:
o   Wo will ich bauen? Ist das der richtige Ort oder das richtige Grundstück?
o   Wann will ich bauen?
o   Wie soll das Haus gebaut werden? Massivhaus oder Fertighaus oder sonstiges
o   Mit wem soll ich bauen? Architekt, Bauträger oder Fertighausunternehmer?
o   Mit welchem Architekt, Bauträger, Fertighausunternehmer?
§ Kann ich mich auf diesen Partner verlassen?
§ Was taugen seine Versprechungen?
§ Ist er ehrlich oder will er nur den Auftrag?
§ Kümmert er sich auch später noch um meine Anliegen?
o   Welche Haus-/Wohnform?
o   Warum bekomme ich keinen Anfang?
o   Warum läuft alles schief?
o   Wie kann ich einen Streit mit XY lösen?
 ·         Ein Haus kaufen
o   Wo? Ort und Grundstück
o   Wann ist der richtige Zeitpunkt?
o   Was will ich kaufen? Junges Haus, alt, sehr alt, Massiv, Fertighaus, sonstiges?
o   Welche Haus-/Wohnform?
o   Was beunruhigt mich?
§ Welche Geschichte hat das Haus? Gab es Ungerechtigkeiten, die nicht geklärt sind?
§ Gibt es Probleme mit diesem Haus aus der geistigen Welt? Ungelöste Schicksale, Verbrechen, Tote o.ä.
o   Warum bekomme ich keinen Zugang zu dem Haus? Was blockiert oder hindert mich dies zu kaufen?
o   Warum läuft alles schief?
o   Was ist mit der Nachbarschaft?
o   Stimmt etwas mit dem Grundstück nicht?
§ Welche Geschichte hat das Grundstück? Gab es Ungerechtigkeiten, die nicht geklärt sind?
§ Gibt es Probleme mit diesem Grundstück aus der geistigen Welt? Ungelöste Schicksale, Verbrechen, Tote o.ä.
·         Eine Wohnung kaufen
o   Wo? Ort und Grundstück
o   Wann?
o   Was? Neue Wohnung oder gebrauchte Wohnung?
o   Welche Haus-/Wohnform?
o   Von wem? Bauträger, privat
o   Sonstiges siehe „Haus kaufen“
·         Eine Immobilie verkaufen
o   Warum verkaufen? Was bewegt mich dies zu tun? Oder vermieten?
o   Wann soll das geschehen?
o   Mit wem? Makler, privat?
o   Warum lässt sich die Immobilie nicht verkaufen? Was ist das Hindernis?
o   Warum läuft alles schief?
o   Was hindert, blockiert mich?
o   Sind Eigentumsverhältnisse ungeklärt?
o   Wie kann ich einen Streit mit XY lösen
·         Wunsch nach Veränderung, aber unklar welche Wohnform in Frage kommt                         
       (z.B. Generation 50+)
o   Soll ich meine jetzige Wohnform aufgeben? Meine Wohnung, mein Haus verkaufen, um dann z.B. eine Eigentumswohnung zu kaufen?
o   Kann ich mit anderen zusammen wohnen (Mehrfamilienwohnhaus, Mehr-Generationen-Wohnhaus)?
o   Wo will ich wohnen, leben, alt werden, sterben?
 
Zusammengefasst könnten auch Ihre Bedürfnisse so aussehen:
·        An einen angenehmen Ort einen gesunden und positiv wirkenden Wohnraum für sich und die Familie schaffen.
·        In Ruhe wohnen und leben können.
·        Eine alte Immobilie mit einem guten Gefühl (guten Abschied) und zu vernünftigen Konditionen verkaufen.
 
Ich biete in meinem Seminar:
·        Eine Arbeit, mit der gute Lösungen von Problemen und ein guter Umgang mit Ängsten, Blockaden und Hindernissen gefunden werden können.
·        Einen Weg, der die Unsicherheit bei Entscheidungsfragen beseitigt.
·        Eine ehrliche, unabhängige und sachliche Hilfestellung.
·        Die Seminarteilnehmer/innen werden in mir eine Vertrauensperson finden, die bei der Bewältigung der Probleme im Interesse der Menschen hilft.
·        Gleichgesinnte treffen, die mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben.
 
 
Was das Seminar nicht ist
·        Sie werden hier keine Informationsveranstaltung zu Baurecht, Baufinanzierung oder ähnlichen Themen erleben. Auch werden Ihnen keine Architektenleistungen oder sonst irgendetwas verkauft.
 
Was ich versprechen kann ....
·        Wir werden gemeinsam inmitten der wunderbaren Natur, eingebettet in einer ungewöhnlichen Atmosphäre unerwartete Lösungen erarbeiten.
 
Darüber hinaus  berate ich Menschen, die Probleme im beruflichen Kontext haben. Die zum Beispiel ....
·         einen Arbeitsplatzwechsel planen
·         Probleme am Arbeitsplatz haben
·         Probleme mit dem eigenen Unternehmen/den Mitarbeitern haben
·         eine Veränderung in Ihrem Berufsleben planen/wünschen
Auch zu diesen Themen können -für alle Bereich und Berufsgruppen- gemeinsam gute Lösungen gesucht werden.
 

Zur Methode der Systemaufstellungen:

Personen werden als sogenannte Stellvertreter im Raum positioniert und im Zuge einer Prozessarbeit nach ihrer Wahrnehmung innerhalb des aufgestellten Systems befragt. Ein Kernpunkt des methodischen Vorgehens bei der Durchführung von Systemaufstellungen ist es, insbesondere solche Systemdynamiken durch die Aufstellungsmethode zu betrachten, die durch logisch-rationale Erwägungen weniger effektiv erfahrbar gemacht werden können
Die Aufgabe des Moderators besteht nun darin, möglichst viele "versteckte" Informationen aus dem aufgestellten System heraus zu holen. Durch geschicktes Nutzen des Systems wird der Moderator nicht nur Verflechtungen aufdecken, sondern auch harmonisieren, soweit das System dies erlaubt. So entsteht ein unmittelbarer Nutzen, übrigens für alle Beteiligten und nicht nur für den Teilnehmer mit dem Anliegen. Obwohl das Ziel einer energetischen Harmonisierung eigentlich nur den Klienten mit dem Anliegen betrifft, profitieren auch die Repräsentanten von dieser energetischen Heilung.
Das Phänomen der Systemaufstellungen muss man erleben, denn es lässt sich kaum erklären, wie diese feine Methode genau funktioniert. Sicher ist nur, dass sie funktioniert und zwar zum Wohle aller Beteiligten.

 

Beispiel einer Systemaufstellung

Ein Bauherr hat einen Architekten mit der Planung seines Hauses beauftragt. Die Herstellung seines Hauses möchte er nun schlüsselfertig an einen Generalunternehmer vergeben. Zurzeit verhandelt er mit dem Hausverkäufer eines Bauunternehmers. Es liegt ein sehr günstiges Angebot vor. Die Verhandlungen mit dem Verkäufer stocken immer wieder, obwohl dieser auf den kurzfristigen Abschluss des Kaufvertrages drängt. Der Bauherr fühlt sich nicht gut beraten und ist sich mittlerweile unsicher, ob dies sein Partner für den Hausbau ist. Er möchte sich die Situation mit Hilfe einer Systemaufstellung ansehen.
Der Kunde wählte Stellvertreter für die Beteiligten, für das geplante Haus und den zu vergebenden Bauauftrag aus. Diese stellte er in der Mitte des Seminarraums auf. Das sah wie hier dargestellt aus:  
 
 (Hinweis zur Darstellung: Die „Kerbe“ symbolisiert die Blickrichtung.)
 
 
 
Das Aufstellungsbild entspricht dem unbewussten inneren Bild des Aufstellenden (hier des Bauherren). Im Blick des Bauherren ist sein geplantes Haus. An seiner linken Seite ist der Auftrag, den er zu vergeben hat. An seiner rechten Seite steht sein Architekt mit Blick auf das Haus. Er steht seinem Bauherren zur Seite. Der Hausverkäufer ist nur auf den Auftrag fixiert. Er hat das Haus überhaupt nicht im Blick. Den Bauherren nimmt er nur wenig wahr. Das Bauunternehmen sieht weder zum Bauherren noch zum geplanten Haus. Seine Aufmerksamkeit gilt etwas anderem außerhalb des Systems.
 
Während der folgenden Prozessarbeit zeigte sich, dass der Verkäufer tatsächlich keinerlei Interesse an dem Kunden hatte. Sein Ziel war der kurzfristige Abschluss des Kaufvertrages. Außerdem stellte sich heraus, dass das Bauunternehmen massive finanzielle Probleme hatte. Das innere Bild des Bauherren wurde bestätigt. Er wusste durch diese Aufstellung, dass Vorsicht geboten ist. Bei den weiteren Verhandlungen würde er nun gezielte Fragen an den Verkäufer stellen und weitere Informationen zu dem Bauunternehmen einholen. Eine schnelle Beauftragung des Bauunternehmens war nun für ihn kein Thema mehr. Er wollte sich außerdem noch mindestens ein weiteres Angebot einholen.

Über diesen Link gelangen Sie zu einer ausführlichen Doumentation einer Aufstellung mit dem Thema "Verkauf einer Immobilie" und zu dem realen Ergebnis der Aufstellung:

Dokumentation "Verkauf einer Immobilie"

Das Ergebnis (E-Mail des Klienten)

 
Hier noch einige Stimmen von Seminarteilnehmer/innen:
 „Den von Dir geplanten Ablauf, insbesondere mit den Reinigungsritualen zwischen den einzelnen Aufstellungen, haben wir als sehr stimmig empfunden, da dies das "Umschalten" zu einer neuen Thematik erleichtert bzw. angenehmer gemacht hat. Ich selbst erlebe Aufstellungen immer sehr intensiv und anstrengend, insoweit kam mir dies sehr entgegen. Insgesamt haben wir Dich als Leiter als ruhig und souverän empfunden.
Was ist seit dem geschehen? Bewusst habe ich mich mit meiner Aufstellung nicht beschäftigt. Tatsächlich im echten Leben ist nahezu alles eingetreten, was in meiner Aufstellung sichtbar war. Auch Einstellungen und Beziehungen meiner "Darsteller" haben sich zu 100 % so entwickelt. Vor allem die Dinge, welche mich seinerzeit völlig überrascht haben bzw. welche ich zu diesem Zeitpunkt anderes empfunden habe! „
 
  
„Meine Aufstellung hat noch mehrmals mit mir gearbeitet und ich bin wieder einen kleinen Schritt weiter. Du hast dahingehend sehr gute Arbeit geleistet und für mich war es wieder ein Hinschauen auf das was noch ist. Und vor allem das ich es bin, der heute mein Leid, mein Glück und Wohlbefinden (mit-)bestimmt. Hier heißt es einfach aktiv in dem Leben stehen, auch wenn es mühselig ist, sich zu verändern. Vielen Dank für diese Arbeit.“
 
   
"Es war ein wundervoller Tag mit einer wunderbaren Atmosphäre. Du hast dafür gesorgt, dass sich alle Teilnehmer angenommen, geborgen und sicher fühlen. Die gemeinsame Einstimmung auf den Workshop anhand einer kleinen Meditation brachte innere Ruhe und die Bereitschaft, sich auf die eigenen und fremden Fragen einzulassen. Du hast Dich als ein äußerst kompetenter und sorgfältiger Aufsteller erwiesen. Wann immer es nötig war, wurde tiefer in die Problematik eingedrungen und somit spezielle Aspekte hervorgehoben und beleuchtet. Du hast immer dafür gesorgt, dass es eine neue oder auch alte Idee gab, mit der jeder entlassen wurde und damit gestärkt aus der Aufstellung gehen konnte. Nach jeder Aufstellung gab es ein besonderes Ritual, das alle Mitwirkenden aus ihrer Rolle entließ, sodass fremde Energien dahin zurückströmten, wo sie hingehörten. Alles in allem eine spannende und erkenntnisreiche Arbeit mit absolut kompetenter Begleitung. Ich sage "vielen Dank"."
 
 
 
 
 
 
Kontakt unten

Andreas Müller                                                                                      Marktstraße 6

Architekt + System- und Organisationsaufsteller                           D-83661 Lenggries

Telefon: 0049-(0)8042-5649076                                                      Mobil: 0049-(0)170-317 99 66                                                   
E-Mail: info@andreas-mueller-seminare.de                                  www.andreas-mueller-seminare.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail